Gildecountdown

616.
Gildefest in
205Tagen
8Stunden
10Minuten

GildeABC-Suche

GildeABC

Aus dem GildeABC

Kennen Sie eigentlich die Bedeutung von Fähnrich?

Nach seiner Ernennung zum Fähnrich tritt der Schaffer des Vorjahres seinen Dienst bei der Wachkompanie an. In den Folgejahren ist er dann Fähnrich der Kompanien IV, III, II und I. Wahrend seiner Dienstzeit als Fähnrich ist er außerdem zunächst Begleiter des Schaffers und dann des Königs. Nach dem Ende seiner Fähnrichzeit erhält er den Offizierssorden und wird zum Leutnant befördert. Er beginnt dann wieder seinen Dienst bei der 5. Kompanie (Wachkompanie)


Der kleine Gilderatgeber

Wie werde ich Mitglied in der Wachkompanie?
 Hier klicken!

Welches ist eigentlich der größte Gildeclub?
 Hier klicken!

Woher kommt der Begriff Schaffer?
 Hier klicken!



GILDEaktuell » Aktuelles

Silberner Königsorden von 1926 wieder zurück in Wildeshausen

Eine wundervolle Geschichte: Vor einigen Monaten bekamen wir über die Kontaktseite der Internetseite der Wildeshauser Schützengilde eine Anfrage aus Schottland, wo uns als Gilde eine „silberne Medaille“ zum Kauf angeboten wurde. Etwas zurückhaltend haben wir diese Nachricht zunächst aufgenommen, haben dann aber doch sofort Kontakt mit dem Anbieter Alan Ramsay aus Schottland aufgenommen.

Alan Ramsay aus Irvine, Ayrshire (im Westen Schottlands) erzählte mir dazu folgende Geschichte. Der Vater von Alan (aktiver Schütze u.a. 1966 Vertreter Schottlands bei den Commonwealth Spielen) interessierte sich immer für alles, was mit dem Schießsport zu tun hatte. Insbesondere auf lokalen Flohmärkten war er permanent auf der Suche nach interessanten Antiquitäten. So bekam er dann auch den silbernen Orden von der Wildeshauser Schützengilde aus dem Jahre 1926 angeboten, welchen Alans Vater ohne Zögern gekauft hat. Es war ein silberner Orden der Wildeshauser Schützengilde aus dem Jahr 1926 mit den Insignien von H. Heitzhausen sowie dem Aufdruck 990 Silber. So wie der Verkäufer Alans Vater auf dem örtlichen Antiquitätenmarkt versicherte, sei der Orden offensichtlich von Schottischen Soldaten als „Souvenir aus Wildeshausen“ am Ende des zweiten Weltkrieges mit nach Schottland genommen worden. Dazu muss man wissen, dass es u.a. auch schottische Soldaten waren, die gegen Ende des zweiten Weltkrieges an Kampfhandlungen zur Befreiung in Norddeutschland aber auch hier im Landkreis Oldenburg eingesetzt waren.

Für Alan Ramsay, der sich nach eigenen Angaben vornehmlich für die Geschichten hinter dieser Art von Souvenirs interessiert war es selbstverständlich, Kontakt zur Wildeshauser Schützengilde aufzunehmen – für ihn war es klar: Dieser Orden des Gildekönigs von 1926 müsse wieder zurück nach Hause kommen!

So wurde der Orden kurzerhand erworben und vor wenigen Tagen wurde dieser Orden dann von Oberst Ernst Frost und dem Pressesprecher Manfred Wulf an den Neffen und das Patenkind von Hermann Heitzhausen, nämlich an Hermann Heitzhausen aus Wildeshausen übergeben, der sich sichtlich darüber freute, „dass nunmehr nach knapp 70 Jahren dieser Orden wieder in Familienbesitz ist“.

Eine wundervolle Geschichte die lt. Alan Ramsay ohne das „Wunder Internet“ so nicht möglich gewesen wäre.

Bildunterschrift: Pressesprecher Manfred Wulf, Hermann Heitzhausen, Oberst Ernst Frost

 

Artikel erstellt am 06. Juli 2015


Aktuelle Termine

Aktuelle Termine

nur für Könige
17.11.2018
Herbstfest der Königskompanie
für alle
18.11.2018
Gedenkfeier Volkstrauertag
Friedhof, 11:00 Uhr
nur für die Wachkompanie
01.12.2018
Rockappell der Wachkompanie
für alle
07.12.2018
Kompanieversammlungen
Diverse Wildeshauser Gaststätten, 20:00 Uhr
nur für die Wachkompanie
01.01.2019
Neujahrsgrüße der Tamboure
nur für Könige
06.01.2019
Versammlung der Königskompanie
nur für die Wachkompanie
21.01.2019
Vorstandsversammlung der Wachkompanie
nur für die Wachkompanie
25.01.2019
Jahreshauptversammlung der Wachkompanie
19:30 Uhr
nur für Offiziere
30.01.2019
Unterhausversammlung
Zeughaus, 19:30 Uhr
nur für Offiziere
06.02.2019
Offiziersversammlung
Rathaussaal, 19:30 Uhr
Alle Termine einsehen


Gildetrommler